Neues aus der Wissenschaft

  • Mit Sport die innere Uhr umstellen [270]

    Sport am späten Abend verzögert in der Regel das Einschlafen danach. Dieser im Alltag häufig zu beobachtende Effekt ist unter anderem die Folge einer Phasenverschiebung im Biorhythmus. Wissenschaftler von der Arizona State University haben jetzt im Detail untersucht, wie Bewegung die Taktung der inneren Uhr über den Tag hinweg bei

    weiterlesen
  • Mikronährstoffarme Ernährung als Risikofaktor bei Herzschwäche [269]

    Die Ernährungsqualität kann den Verlauf einer Herzinsuffizienz maßgeblich beeinflussen. Bevorzugen herzgeschwächte Patienten eine sehr mikronährstoffarme Ernährung, werden sie tendenziell öfter im Krankenhaus behandelt oder versterben früher. Dies ging aus einer Stichprobenanalyse aus über 60-Jährigen mit Herzinsuffizienz in den USA hervor, deren Ergebnisse jetzt im Journal of the American Heart Association

    weiterlesen
  • Bewegungsarmut verkürzt die Lebenserwartung ähnlich wie Rauchen [267]

    Wissenschaftliche Details Körperliche Inaktivität verursacht weltweit jedes Jahr genauso viele Todesfälle wie permanentes Rauchen. Dies konnten Forscher am Brigham and Women’s Hospital in Boston feststellen (1). Sie untersuchten über eine Woche lang die Alltagsbewegung von mehr als 17.000 älteren Frauen. Die Bewegungsintensität der Probandinnen wurde mit einem neu entwickelten Triaxal-Sensor

    weiterlesen