Neues aus der Wissenschaft

  • Neue Bewertungsraster für die Qualität von digitalen Gesundheitslösungen [326]

    Die Menge und Leistungsfähigkeit von digitalen Gesundheitslösungen nehmen rasant zu. Damit vergrößern sich per se auch die Möglichkeiten zur Prävention von Erkrankungen. Doch es mangelt bislang an verlässlichen Standards, um den Nutzen und die Wirksamkeit der digitalen Gesundheitshelfer objektiv und auf lange Sicht einschätzen zu können. Das Journal Nature hat

    weiterlesen
  • Rund 70 % der Herz-Kreislauferkrankungen weltweit sind vermeidbar [325]

    Die meisten Herz-Kreislauferkrankungen lassen sich auf eine geringe Anzahl von beeinflussbaren Faktoren zurückführen. Sie bieten damit großes Präventionspotential. Sieben von zehn Herz-Kreislauferkrankungen weltweit wären vermeidbar, wenn sich die Gesundheitspolitik auf genau diese Aspekte stärker konzentriert, so die Hochrechnung aus der Prospective Urban Rural Epidemiology (PURE)-Studie (1). Die Studienautoren haben die

    weiterlesen
  • Weniger Herzinfarkte, aber mehr hämorrhagische Schlaganfälle bei Vegetariern [324]

    Vegetarier leben offensichtlich herzgesünder als Fleischesser. Allerdings sind sie häufiger von einer Hirnblutung betroffen. Dies ging jetzt aus der European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC)-Studie hervor (1). Die im British Medical Journal vorgestellten Ergebnisse belegen, dass erwachsene Vegetarier ein um rund 22 % niedrigeres Risiko für koronare Herzkrankheiten

    weiterlesen