Künstlich gesüßte Getränke können auf Dauer dem Hirn schaden [173]

Demenzen, insbesondere die Alzheimer-Erkrankung und auch ischämische Schlaganfälle sind bis zu dreimal häufiger aufgetreten, wenn ältere Erwachsene regelmäßig und häufig künstlich gesüßte Fruchtsäfte und Limonaden tranken, berichtet jetzt das Journal Stroke […]

Beschleunigte Hirnalterung aufgrund von zu hoher Feinstaub-Belastung [111]

Eine durchschnittliche Feinstaub-Belastung in Städten reicht aus, um das Gehirn schneller altern zu lassen. Wissenschaftler vom Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston gelangten jetzt zu dieser Einschätzung, nachdem sie mit Hilfe von Magnetresonanztomographien (MRTs) Veränderungen […]

Schlaganfallprävention mit Folsäure [103]

Folsäure kann in Kombination mit Blutdrucksenkern zur primären Prävention von Schlaganfällen bei Hypertonikern beitragen. Dies ergaben Analysen aus dem China Stroke Primary Prevention Trial (CSPPT), einer randomisierten, doppelblinden klinischen Studie der Pekinger Universität, die jetzt im […]

Übergewicht: ein unabhängiger Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall? [57]

Ein Zusammenhang zwischen Körpergewicht und dem Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall ist seit langem bekannt. Daneben sind weitere Risikofaktoren für Herzinfarkt und Schlaganfall umfassend beschrieben worden (z.B. LDL-Cholesterin und Blutdruck). Da aber auch Zusammenhänge zwischen dem Körpergewicht und den […]

Zur Primärprävention von Myokardinfarkt und Schlaganfall bei kardiovaskulär gesunden, älteren Menschen mit Hilfe von Statinen [55]

Statine sind gleichermaßen etabliert in der Prävention und Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen. Ob sie auch bei Herzkreislaufgesunden, über 65-Jährigen helfen können, das Risiko von kardiovaskulären Ereignissen primärpräventiv zu mindern, wird gegenwärtig noch diskutiert. Um diese Lücke zu schließen, […]

Übergewicht als Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall in der PROCAM-Studie [49]

Übergewicht ist ein wichtiger Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall. Unklar ist, ob Übergewicht per se das kardiovaskuläre Risiko erhöht oder ob bestimmte Risikofaktoren (Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin), die durch Übergewicht nachteilig beeinflusst werden, ursächlich eine entscheidende Rolle spielen. […]

Präventiver Schutz vor Mangeldurchblutung im Gehirn durch Magnesium [39]

Rund 250.000 Schlaganfälle ereignen sich jährlich in Deutschland – ca. vier Fünftel davon ausgelöst durch eine Durchblutungsstörung der das Gehirn versorgenden Blutgefäße (ischämischer Schlaganfall). Forscher kamen nun zu dem Ergebnis, dass zusätzlich 100 Milligramm Magnesium täglich durch […]

WHO-Empfehlung zur Schlaganfallprävention mit Hilfe von Kalium [34]

Mit einer höheren Tagesdosis an Kalium könnte die Zahl der Schlaganfälle bei Hypertonikern um bis zu 24 Prozent reduziert werden. Zu dieser Prognose gelangen Wissenschaftler um  Nancy J. Aburto vom WHO-Department of Nutrition für Health and Development […]

ARISTOTLE-STUDIE bei Patienten mit Vorhofflimmern: oraler Faktor-Xa-Inhibitor ist der üblichen oralen Antikoagulation mit Vitamin K Antagonisten bezüglich der Schlaganfallprophylaxe überlegen. [6]

Vorhofflimmern ist eine der häufigsten Herzrhythmusstörungen weltweit. Patienten mit Vorhofflimmern weisen ein fünffach erhöhtes Risiko für Schlaganfälle auf – jeder dritte bis vierte Schlaganfall ist […]

RE-LY-STUDIE bei Patienten mit Vorhofflimmern: direkte orale Thrombininhibition hat im Vergleich zur üblichen oralen Antikoagulation mit Vitamin K Antagonisten Vorteile. [5]

Vorhofflimmern ist eine der häufigsten Herzrhythmusstörungen weltweit. Man schätzt, dass sich aufgrund der Überalterung der deutschen Bevölkerung die Prävalenzzahlen innerhalb der nächsten 30 Jahre verdoppeln werden. Vorhofflimmern erhöht […]