Monthly Archives: Februar 2016

Zur Primärprävention von Demenzen in der aktualisierten S3-Leitlinie [119]

Demenzerkrankungen können bislang noch immer nicht auf direktem Wege vermieden werden, so lautet das Fazit der Herausgeber der aktualisierten Leitlinie Demenzen nach einer fünfjährigen Überarbeitungsphase. Gelingt es jedoch, Belastungen für Herz und […]

Abnehmende Häufigkeit von Demenzerkrankungen aufgrund von höherer Bildung in der Framingham-Kohorte [118]

In Framingham bei Boston erkranken über 60 Jahre alte Einwohner seit den späten 70er Jahren überraschend weniger häufig an Demenzen. Der Abbau geistiger Fähigkeiten vor allem aufgrund von Durchblutungsstörungen in kleinen […]

Die risikoreichen Erbgutsstücke der Neandertaler [117]

So zukunftsorientiert und gesundheitsbewusst der Lebensstil auch sein mag, noch immer beeinflusst auch das Erbgut der Neandertaler unsere Anfälligkeit für Erkrankungen mit. So fanden die Wissenschaftler in DNA-Abschnitten von US-Amerikanern […]

Gesundheitsförderliche Effekte von Kaffee [116]

Kaffee, der tägliche Begleiter von fast Jedermann, kann mehr als nur wach rütteln. Und es ist nicht nur das Koffein, das Kaffee zum Helfer im Alltag werden lässt. Wissenschaftler […]

Sekundäre Pflanzenstoffe als Helfer bei der Gewichtsregulation im mittleren Lebensalter [115]

Wer ausreichend und regelmäßig Obst und Gemüse isst, kann sein Gewicht im Erwachsenenalter in der Regel leichter halten (1). Welche Pflanzenstoffe dabei helfen, untersuchten Wissenschaftler um Monica Bertoia von der Harvard School of Public Health in Boston in […]

Häufige Unterbrechungen des Schlafes bei älteren Menschen als ein Anzeichen für Schlaganfallrisiko und Arteriosklerose [114]

Häufige Schlafstörungen sind verbunden mit atherosklerotischen Hirngefäßveränderungen bei älteren Menschen. Um diesen Zusammenhang zu dokumentieren, prüften Wissenschaftler um Andrew Lim vom Sunnybrook Health Sciences Centre der Universität Toronto Folgen des Schlafverhaltens von 315 im Schnitt 90 […]